31718 Pollhagen

  • Drucken

Mein Name ist Nicole, ich bin 37 Jahre alt und wohne zusammen mit meinem Freund auf einem Resthof in der Nähe von Stadthagen.

Gesellschaft leistet uns derzeit unsere Mischlingshündin Mo. Bis März 2007 hatten wir zwei Hunde, leider mußten wir Rhana (altdt. Schäfer) dieses Jahres über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Sowohl Rhana als auch Mo waren/sind Tierheimhunde. Mo ist eigentlich kein richtiger Heimhund, weil wir sie als Welpen bekommen haben, allerdings viel zu früh (sie war damals 4 oder 5 Wochen alt), ihre Mutter war *unbekannt*. Ich wollte damals gern einen Labrador Retriever haben und Mo wurde uns auch als Labrador vom Tierheim verkauft, allerdings hat sie ausser ihrer Farbe auf dem Rücken nicht unbedingt etwas von einem Labrador.

Rhana hingegen war ein Dauergast im Tierheim und wurde unzählige Male vermittelt. Es gab immer wieder Probleme und Beißvorfälle mit Kindern oder älteren Leuten. Er zog 2002 bei uns ein und war damals ca. 4 oder 5 Jahre alt. Schon damals wurde mir klar, dass jedes Lebewesen durch seinen Umgang geformt und geprägt wird. Allerdings scheinen Menschen den Tieren hier klar im Vorteil zu sein, weil (Haus-)Tiere letztlich nicht die Entscheidung hinsichtlich ihres Umgangs treffen. Sie müssen versuchen, mit den ihnen von den Menschen gebotenen Bedingungen klar zu kommen und das Beste daraus zu machen. Aus diesem Grund entwickeln sie Verhaltensweisen, die ihnen - ausgehend von ihren Bedingungen - ein angenehmes Leben ermöglichen. Manches Mal stimmt das von einem Tier für ein ihm angenehmes Leben entwickelte Verhalten nicht mit den Vorstellungen des Menschens überein. Es entstehen Missverständnisse, die es aufzuklären gilt. Meiner Meinung nach sollte eine Klärung grundsätzlich auf Verständnis und Wissen aufgebaut werden. Verständnis für das andersartige Lebewesen, welches trotz seines vom Menschen abweichenden Äußeren intensiver als der Mensch schmeckt, sieht, riecht und fühlt. In diesem Bewusstsein habe ich meine Ausbildung 2006 bei CumCane begonnen und möchte zu einem besserem Verständnis und fairem Miteinander zwischen Mensch und Hund beitragen. 

LG Nicole + Mo

Hier geht es zur Homepage...